Moin und Servus.
Es ist wirklich erstaunlich, dass neben den Hunderttausenden von Pferdestärken, die Hamburg tagtäglich durchpflügen, es jede Menge von Tierspuren in der Innenstadt zu entdecken gibt.
Z.B. Schafe und Schweine (vom Bildhaue Gaul), Esel und Widder. Halbtierisches und Mystisches, Wildes und Gezähmtes. Hamburg ist voll davon.

Und was mach ich? Vier Hamburg-Stadtführungen, wie man sie nicht kennt.





Kommentare:

  1. Mensch, das ist aber ein komischer Vogel :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ja, und wo gibt es die nun und wann finden die statt?

    AntwortenLöschen
  3. Ein Vogel macht noch keinen Sommer. Aber komisch dürfen Vögel doch sein. Es gibt ganze Pinguin-Filme zu dem Thema. Es muss ja nicht immer gleich die Farm der Tiere sein.

    AntwortenLöschen